Strikeout!

Baseball-Blog

Spiel, Spaß und Alkohol in Holland

Du siehst das Logo der Hildesheim Red Thorns.Der Cariber Einladung zum „Pinkstertoernooi 2011“ folgend, machten wir uns mit einer 11-köpfigen Mannschaft und 5 als Zuschauer fungierenden Frauen bereits am Freitagabend, den 11. Juni mit 2 Kleinbussen auf den Weg nach Holland. Bereits die Hinfahrt war bereichert von dem Motto des kommenden Wochenendes.

Endlich in Groningen angekommen wurden bei einbrechender Dunkelheit die Zelte aufgebaut. Danach wurde noch kurze Zeit an dem Willkommensfest teilgenommen, bevor dann alle noch von der langen Hinfahrt erschöpft in ihr Zelt fanden.

Am Samstag hatten wir dann unseren ersten Spieleinsatz gegen die Gastgeber aus Caribe. Auch Jugendspieler Nakia El-Sayed konnte an diesem Wochenende endlich einmal sein spielerisches Können auf dem Platz unter Beweis stellen, was ihm auch gut gelang. Schnell wurde deutlich, dass die Cariber in einer anderen Klasse spielen und so siegten diese verdient mit 11:2. Die zweite Partie des Tages gegen die Domstad Dodgers 4 konnten wir dann aber mit 3:8 für uns entscheiden. Das dadurch gestärkte Selbstbewusstsein nahmen wir mit den besten Absichten mit in das nächste Spiel gegen die High Tech Hitters. Bis zu einer Gewitter-Unterbrechung, konnten wir gut an die vorangegangene Leistung anknüpfen. Bei Wiederaufnahme des Spiels wurde allerdings deutlich, dass wir nach dieser unfreiwilligen Pause doch sehr an Spielwärme verloren hatten. So wurde unsere bisherige Führung nach zwei Double-Homeruns seitens der Gegner auf einen Endstand von 8:4 für die High Tech Hitters gedreht.

Während wir an diesem Tag drei Partien von jeweils einer Stunde zu bestreiten hatten, musste unser Umpire-Team um Thomas Rathkamp mit Monty Beuster und Stephanie Bornemann weitere zwei Spiele bestreiten.

Um 18.30Uhr gab es dann ein gemeinsames Pasta- und Pizza-Essen und anschließend einen kleines Quiz für alle Mannschaften. Trotz der hervorragenden Unterstützung von Mickey Heinrich, welcher ein beachtliches TV-Wissen an den Tag legte, gelang uns hier leider kein Sieg. Lustig war es aber trotzdem. Im Anschluss wurden dann noch einige Stunden mit den stets freundlichen Holländern gefeiert.

Der Morgen danach ließ schnell Rückschlüsse über die Ausartung der vorangegangen Feierlichkeiten zu, nachdem einige Gegner und auch Umpire auf sich warten ließen. Am aussagekräftigsten waren aber mit Sicherheit die gezogenen Foul Lines, die bei einer Alkoholkontrolle aller Wahrscheinlichkeit nach nur von Betrunkenen hätten abgegangen werden können.

Nachdem unser erster Gegner des Tages, die Domstad Dodgers 4 nicht erschienen wurde dieses Spiel für uns gewertet. Wir waren somit für das Entscheidungsspiel um Platz 5 qualifiziert. Die Zwangspause nutzten wir aber um mit den ebenfalls versetzten Terrasvogels ein gemischten Spaßspiel zu veranstalten. Gegen eben diese Mannschaft wurde dann auch das Entscheidungsspiel ausgetragen, welches an Spannung hätte nicht übertroffen werden können. Bis zum letzten Inning lagen wir mit 8:5 zurück. Doch unser letztes Schlagrecht schafften wir sehr gut zu nutzen und so konnte Thorsten Steingräber als letzter Runner einen Punkt verbuchen und uns somit den Sieg von 8:9 bescheren.

Auch wenn es an der Organisation noch verbesserungswürdig ist, war es ein tolles Wochenende. Bereits jetzt steht für viele fest, dass sie auch im nächsten Jahr wieder ihr Pfingstwochenende in Groningen verbringen werden. Dem diesjährigen verdanken wir auf jeden Fall eine Menge Spaß und tolle neue Freundschaften. Wenn wir von diesem Spaß nur ein wenig mit in unsere nächsten Partien nehmen können, wird es noch eine tolle Saison.

Für die letzten Worte möchte ich dann die All Rounders zittieren, welche das Motto dieser Tage am besten wiedergeben: „Never too drunk to play ball!“


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.

Paste your AdWords Remarketing code here